September 2019

Stössingbachbrücke

Beim Aus- und Einheben schwerer Tragwerke einer Eisenbahnbrücke war wieder die Präzision der Prangl-Experten gefragt.
Land:Österreich
Ort:Böheimkirchen
Zeitraum:August 2019 - Oktober 2019
Betreuer:Franz List

Die Herausforderung

Erneuerung einer Eisenbahnbrücke

Kernstück umfangreicher Erneuerungsarbeiten an der Stössingbachbrücke waren der Ausbau der bestehenden und der Einbau neuer, moderner Stahltragwerke. In diesem Zeitraum erfolgte der Bahnbetrieb nur eingleisig. Genau aus diesem Grund war nicht nur technische, sondern auch terminliche Präzision gefragt.
 

Unsere Lösung

Hohe Flexibilität durch den Prangl-Fuhrpark

Ursprünglich war ein 400 Tonnen Raupenkran geplant. Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen und eines dadurch höheren Auslastungsgrades musste schlussendlich auf einen 650 Tonnen Raupenkran umgeschwenkt werden. Dank des großen und umfangreichen Fuhrparks war auch diese kurzfristige Änderung kein Problem für Prangl. Mit 30 LKWs wurde der Gigant auf die Baustelle gebracht. Im aufgebauten Zustand brachte er 535 Tonnen auf die Waage. Zusätzlich waren noch ein 220 Tonnen und ein 80 Tonnen Teleskopkran als auch ein Teleskopstapler im Einsatz.

Schwierige Hübe in der Nacht

Aufgrund der engen Platzverhältnisse musste eine angrenzende BMX-Bahn wie auch ein Beachvolleyballplatz zu einer Kranstellfläche umgebaut und adaptiert werden. Auch hier waren die Experten von Prangl von Beginn weg involviert. Um den Schienenverkehr nicht über Gebühr zu behindern, gab es fixe Zeitfenster (00:00 bis 06:00 Uhr), während denen die Gleise doppelseitig gesperrt wurden. Derartige Nachthübe erfordern immer eine besondere Aufmerksamkeit der Kranfahrer. Erschwerend kam hinzu, dass die Brückensegmente über die Spitzenstromleitungen gehoben werden mussten.

Prangl als Brückenspezialist bestätigt

Nicht nur die präzise Vorplanung sondern auch die großen Erfahrung des Prangl-Teams sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten: Die alten Teile wurden einwandfrei aus- sowie die neuen, 54 Tonnen schweren und 26 Meter langen Stahlelemente punktgenau eingehoben. So konnte Prangl einmal mehr seine Fähigkeiten als “Brückenspezialist“ erfolgreich unter Beweis stellen.

Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.
Stefan JahnDisposition

Cookies

Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies. Für die Anzeige von Videos benötigen wir außerdem ihre Zustimmung zu funktionellen Cookies. Mit Ihrer Zustimmung zu statistischen Cookies erfassen wir anonymisiert das Userverhalten und optimieren so die Benutzerfreundlichkeit. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf unsere Datenschutzerklärung.